Prof. Frank Schweitzer
Architecture
 Simply  Complex

Bücher

House
Neuerscheinung



Die Völuspa ist der berühmteste Text der Lieder-Edda. Die 64 Strophen in der Übersetzung durch Karl Simrock (1802-1876) erzählen wortgewaltig von der Erstehung der Welt, von den nordischen Göttern Odin, Thor und Loki, von Kriegen und dem Untergang der Welt in der Ragnarök, der Götterdämmerung.

Das aufwändig gestaltete Buch ermöglicht den Zugang zur Völuspa durch die Dichtung, die Illustrationen in Form eines graphischen Zyklus und einen ausführlichen Begleittext, der die einzelnen Verse und ihre mythologischen Zusammenhänge erklärt.

ISBN: 978-3-907290-00-2


Goethe und die Naturwissenschaften

Vortrag online
House
Die Selbstorganisationstheorie hat konzeptionelle Vorläufer bereits in der Naturphilosophie des 18. und 19. Jahrhunderts. Goethe selbst hat mit seiner Morphologie eine solchen Ansatz vorgelegt. Damit stellt sich die spannende Frage, welchen Niederschlag diese naturwissenschaftlichen Arbeiten in Goethes literarischem Werk gefunden haben. Diese Frage werde ich anhand des Zweiten Teils des Faustdramas beantworten.
PDF online
House

Naturwissenschaft und Selbsterkenntnis

in: Goethe und die Verzeitlichung der Natur (Hrsg. P. Matussek) C. H. Beck, München 1998, S. 383-398
PDF online
House

Goethes Morphologie-Konzept und die heutige Selbstorganisations-Theorie

in: Selbstorganisation. Jahrbuch für Komplexität in den Natur- Sozial- und Geisteswissenschaften Bd. 3: Konzepte von Chaos und Selbstorganisation in der Geschichte der Wissenschaften (Hrsg. W. Krohn, H.-J. Krug, G. Küppers) Duncker & Humblot Berlin, 1992, S. 167- 193


Versteckte Religion: Vorträge online

House
Ostern 2020



Religion versteckt sich - auch zu Ostern. Aber während wir auf das Vordergründige achten, gerät das Hintergründige aus dem Blick. Wen flehen wir eigentlich um Beistand an? Braucht es Liebesbeweise? Und was hat Ostern mit dem Mond zu tun?
Die Spurensuche beginnt mit einem Hit aus dem Radio. Die kulturgeschichtliche Interpretation garantiert den Aha-Effekt: Religion ist immer da, wo wir sie am wenigsten vermuten.

Aufzeichnung

House
Ostern 2018



An die Oster-Geschichten haben wir uns längst gewöhnt. Die Rollen für Gut und Böse sind verteilt und werden uns zum Vorbild der Selbstinszenierung. Aber was hat Judas eigentlich verraten?
Die Spurensuche beginnt mit einem Hit aus dem Radio. Die kulturgeschichtliche Interpretation garantiert den Aha-Effekt: Religion ist immer da, wo wir sie am wenigsten vermuten.

Aufzeichnung des Vortrages (ohne Musik)
Video des Hits zum vorherigen Anschauen

House
Weihnachten 2016



Religion wird immer inszeniert - gerade zu Weihnachten. Welche Bewandnis hat es mit den Weisen aus dem Morgenland und vor allem mit ihren Geschenken? Warum sind es drei, was bedeuten sie? Wieso hat Jesus einen Stammbaum? Wer ist der zweite Adam?
Die Spurensuche beginnt mit einer kleinen Provokation: eine Weihnachtskarte, ein Hit aus dem Radio.

Aufzeichnung des Vortrages (ohne Musik)
Das Video des Hits zum vorherigen Anschauen

House
Ostern 2015



In zwei aufeinander bezogenen Vorträgen ergründen wir unsere Bilder von Himmel und Hölle.
Die Spurensuche beginnt jeweils mit einem Hit aus dem Radio. Was singen die da - genau genommen? Religion ist immer da, wo wir sie am wenigsten vermuten.
1. Tag: Hölle
Aufzeichnung des Vortrages (ohne Musik)
Video des Hits zum vorherigen Anschauen
2. Tag: Himmel
Aufzeichnung des Vortrages (ohne Musik)
Audio des Hits zum vorherigen Anhören

House
Ostern 2014



Religion versteckt sich - auch in unserer Alltagskultur. Wie ist das mit der Party am Samstagabend? Sind Männer wirklich Schweine? Warum ist ein reuiger Sünder mehr wert als 99 Gerechte? Und warum wollen wir nicht zu Hause bleiben?
Die Spurensuche beginnt einem Hit aus dem Radio. Religion ist immer da, wo wir sie am wenigsten vermuten.

Aufzeichnung des Vortrages (ohne Musik)
Das Video des Hits zum vorherigen Anschauen

House
Ostern 2013



Wir sind gewohnt, auf das Vordergründige zu achten. Dabei gerät das Hintergründige aus dem Blick, das unsere Kultur- und Religionsgeschichte seit Jahrtausenden prägt. In drei aufeinander bezogenen Vorträgen ergründen wir die Spuren von Ostern anhand von Popsongs, die jeder aus dem Radio kennt.
Religion ist immer da, wo wir sie am wenigsten vermuten.

Quantitative Ästhetik

PDF online
House

Natur zwischen Ästhetik und Selbstorganisationstheorie

in: Zum Naturbegriff der Gegenwart , Bd.2, S. 93-119 Frommann-Holzboog, Stuttgart-Bad Cannstatt 1994
PDF online
House

Quantitative Ästhetik

Kapitel 6 aus: Werner Ebeling, Jan Freund, Frank Schweitzer: Komplexe Strukturen: Entropie und Information, Teubner, Stuttgart 1998, S. 206-232
Inhaltsverzeichnis online
House

Ästhetik und Selbstorganisation

Uwe Niedersen, Frank Schweitzer (Hrsg.), Selbstorganisation. Jahrbuch für Komplexität in den Natur- Sozial- und Geisteswissenschaften, Bd. 4, Berlin: Duncker & Humblot, 1993, 311 S. (ISBN 3-428-07813-6)

Philosophie und Selbstorganisation

PDF online
House

Selbstorganisation und Information

in: Komplexität und Selbstorganisation - ``Chaos'' in den Natur- und Kulturwissenschaften (Hrsg. H. Krapp, Th. Wägenbaur) Wilhelm Fink Verlag, München 1997, S. 99-129
PDF online
House

Wege und Agenten: Reduktion und Konstruktion in der Selbstorganisationstheorie

in: Selbstorganisation. Jahrbuch für Komplexität in den Natur- Sozial- und Geisteswissenschaften Bd. 8: Evolution und Irreversibilität (Hrsg. H.-J. Krug, L. Pohlmann) Duncker & Humblot Berlin, 1997, S. 113-135
PDF online
House

Emergenz und Interaktion

in: Blinde Emergenz? Interdisziplinäre Beiträge zu Fragen kultureller Evolution (Hrsg. Ed. Th. Wägenbaur) Synchron Publishers, Heidelberg 2000, S. 49-64


Selbstorganisation und Strukturbildung

Vortrag online
House
Die statistische Physik stellt Methoden bereit, um kollektive Phänomene in physikalischen Systemen zu beschreiben. Was ist damit für das Verständnis der kollektiven Dynamik in anderen, zum Beispiel biologischen, ökonomischen, vor allem aber sozialen, Systemen gewonnen? Können wir die Entstehung kollektiver Emotionen aus der Interaktion einer Vielzahl von Internet-Usern erklären?
PDF online
House
Systemgestaltung - das weckt sofort Assoziationen an die Freiheiten eines göttlichen Schöpfers. Genau diese Vorstellung bezeichnet aber bereits das Problem: Wie jedes andere Design muss auch das Systemdesign gewisse Randbedingungen respektieren. Und das bedeutet zunächst einmal, diese Beschränkungen zu kennen.
Vortrag online
House
Systeme bestehen in der Regel aus einer Vielzahl interagierender Elemente mit eigenen Eigenschaften, weshalb man von komplexen Systemen spricht. Die wichtigste Frage betrifft die Eigendynamik von Systemen - also ihr Verhalten, bevor wir gezielt Einfluss auf sie ausüben. Nur wenn wir diese Eigendynamik verstehen, sie im Modell erfasst und reproduziert haben, können wir Anforderungen an die Systemgestaltung überhaupt formulieren